14. September 2020 Erste

FCA entscheidet Duell der Brüder für sich

FV Öschelbronn - FC Alemannia Wilferdingen 0:1 (0:0)

Bei sommerlichen Temperaturen waren die Augen beim Auswärtsspiel in Öschelbronn auf die beiden 10er in dieser Partie gerichtet. Auf der einen Seite Pino Grifo, Dreh und Angelpunkt im Spiel der Hausherren und auf der anderen Seite Francesco Grifo, Spielmacher beim FCA.

Entsprechend forsch gingen nicht nur die Brüder in diesem Duell an die Sache, auch ihre Mitspieler wurden in diesen Bruderkampf hineingezogen. Vor allem diese beiden Kontrahenten suchten vehement ihre Farben in Front zu schießen.

Vor allem in der ersten Halbzeit hatte Pino Grifo gleich eine Doppelchance, die mal wieder der überragende Goalie des FCA, Mike Soete, mit zwei schnellen Paraden zu Nichte machte.

In der zweiten Hälfte hatten die Gäste dann deutlich mehr vom Spiel, jedoch die zwingenderen Chancen waren auf Seiten der Hausherren. Aber Mike Soete im Tor der Gäste, war an diesem Tag nicht zu überwinden.

Am Ende entschieden zwei andere Brüder die Partie für ihre Farben. Zuerst setzte Robert Kromer in der 80. Minute seinen Mitspieler Francesco Grifo gekonnt mit einem Gassenball in Szene, auch wenn dieser zu genau zielte und das Tor knapp verfehlte, sorgte am Ende Paul Kromer per Kopf in der 88. Minute für die Entscheidung.

Richteten sich alle Augen vor dem Spiel noch auf das Brüderpaar Grifo, so entschied letztendlich das Brüderpaar Kromer im Trikot des FCA für das Spiel zu ihren Gunsten.