Spiele & Termine

So, 17. November um 14:30 Uhr
FC Alemannia Wilferdingen – TSV Wurmberg-Neub
So, 24. November um 13:00 Uhr
SV Kickers Pforzheim 2 - FC Alemannia Wilferdingen 2
So, 24. November um 14:45 Uhr
FC Fatihspor Pforzheim - FC Alemannia Wilferdingen

/ Erste Mannschaft

FC Germ. Singen - FCA 1:2 (0:1)

Derbysieger auswärts zum Oktoberfest 

Es war Derbyzeit angesagt und besser konnte der Zeitpunkt nicht fallen, als dass sich beide Teams beim Singener Oktoberfest gegenüberstanden.

So nah sich beide Vereine geografisch auch stehen, umso weiter entfernt voneinander sind sie tabellarisch anzufinden.

Auf der einen Seite die Singener Germanen die sehr gut in die Saison gestartet sind und von Tabellenplatz 2 grüßen mit dem besten Angriff der Liga und auf der anderen Seite die Wilferdinger Alemannen, die sich bisher minimalistisch zeigten in der Punkteausbeute, aber dafür mit die beste Abwehrreihe der Liga aufweisen können.

Entsprechend furios gingen die Germanen zu Werke und erspielten sich gleich zu Beginn in den ersten 10 Minuten zwei, drei gute Chancen, um in Führung zu gehen. Die Wilferdinger Alemannen fanden nach dieser kurzen Druckphase der Hausherren besser ins Spiel und erspielten sich ihrerseits erste Torchancen.

Es war ein rasantes Spiel von beiden Seiten und bot den Zuschauern alles was einem ein Derby versprechen kann. In der 19. Minute war es dann schließlich soweit zugunsten der Alemannen. Nach einem lang gezogenen Freistoß von Wojtek Kaiser auf den zweiten Pfosten, fand der Ball Freund und Feind und ging letztendlich unhaltbar in der Torwinkel. Den Wilferdingern war es egal, sie gingen zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient in Führung.

Das Spiel hatte weiterhin ein hohes Tempo und beide Teams suchten das Mittelfeld schnell zu überbrücken und ihre Offensivspieler in Position zu bringen.

So kam es, dass beim Herauslaufen der Wilferdinger Torwart, Mike Soete, in der 40. Minute einen Schritt zu spät kam und den heranstürmenden Germanen-Stürmer zu Fall brachte außerhalb des Strafraums.

Der Unparteiische wertete die Aktion als Notbremse und stellte den Alemannen-Keeper vom Platz. Für Mike Soete kam Ante Perak als Torhüter ins Spiel und avancierte zum sicheren Rückhalt in der zweiten Hälfte der Partie für seine Farben.

Mit einer knappen 0:1 Führung ging es in die Halbzeitpause und die Alemannen mussten ihre taktische Konzeption neu sortieren. Man stand nun tiefer und zwang die Germanen zu langen, hohen Bällen in den Strafraum, die Ante Perak im Tor der Wilferdinger mehrfach abfangen konnte.

Je länger die Partie ging, umso mehr gingen die Sinegner auf Risiko und so ergaben sich beste Konterchancen für die Gäste aus Wilferdingen.

Dabei hielt Niclas Backs die Singener mit tollen Reaktionen und Paraden im Spiel. Aber in der 73. Minute konnte auch er nichts mehr ausrichten als Francesco di Paola und Tarkan Colak zum Konter ansetzten. Niclas Backs konnte den Schuss von di Paola noch abwehren, jedoch gegen den Nachschuss von Colak war auch er machtlos. Das war die 2:0 Führung und viele dachten schon, dass sei die Vorentscheidung. Dabei nahm das Spiel hier noch einmal richtig Fahrt auf. Es sollten noch 20 bange Minuten für die Alemannen folgen, in denen der Heimelf in der 78. Minute der Anschlusstreffer noch glückte und in den Schlussminuten die Alemannen das Glück der Tüchtigen hatten, als es zwei Aluminiumtreffer für die Germanen gab.

Letztendlich gingen die Alemannen nicht unverdient als Derbysieger aus einem sehr guten Spiel beider Teams hervor.

Kontakt & Anschrift

FC Alemannia '07 Wilferdingen e.V.
Buchwaldwiesen 1
75196 Remchingen-Wilferdingen

Tel. Büro: 07232 / 3097120
Fax Büro: 07232 / 70999 Tel.
Clubhaus: 07232 / 71984
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anfahrt & Lage des Buchwaldstadions
© Copyright FCA Wilferdingen 2009-2018

Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.