06. September 2020 Erste

Nußbaum überlistet Alemannen

Gegen tief stehende Gäste aus Nußbaum fanden die Alemannen kein Mittel das Defensiv-Bollwerk zu überwinden. Die Gäste überließen den Hausherren über das gesamte Spiel das Feld und wollten nur unbeschadet die Heimreise wieder antreten. Dass es am Ende ein Gastgeschenk und ein Dreier für die Gäste wurde, verdankten die Nußbaumer letztendlich einem genialen Moment in der 84. Minute und dem Quäntchen Glück, das man in so einem Spiel benötigt.

Die Wilferdinger hatten zwar deutlich mehr vom Spiel, aber zwingende Chancen waren auf beiden Seiten Mangelware.

So entschied ein schnell ausgeführter Freistoß aus über 30 Metern Entfernung kurz vor Ende der Partie das Spiel zugunsten der Gäste. Eigentlich ein sicherer Ball rutschte überraschend für alle Anwesenden dem Keeper durch die Finger ins Tor.

Die anschließende Druckphase zum Ende des Spiels kam zu spät, um am Ergebnis noch zu rütteln. Es genügt nicht Ball und Spiel zu beherrschen, wenn man dabei keine Tore erzielt und mit leeren Händen dasteht.