12. September 2021 Zweite

Ein halbe Stunde nach Gelb/Rot in Unterzahl

Alem. Hamberg II – FC Alemannia Wilferdingen II 1:0 (0:0)

In Hamberg wartete eine Mannschaft auf uns, die vorne mitspielen möchte. Kapitän Phillip Bahlke war wieder
zurück und musste gleich in der 4er-Kette mit anpacken. Es gestaltete sich ein Spiel mit vielen Zweikämpfen,
hohem Tempo. Da waren beide Defensivreihen stark gefordert, ließen allerdings wenig Torchancen zu. Unsere
Jungs hatten über unser Sechser Silas Schneeweiß mehr Spielanteile und versuchten alles mögkichst spielerisch
zu lösen, was Phasenweise gut geklappt hat. Doch zu 100 % Torchancen ist man kaum nicht gekommen. Nach
der Ansprache zur Halbzeit, wollte man in der Offensive mit Haji Hamki, Marcel Steinmetz und Pietro Buttice
gefährlicher werden, um zu Torchancen zu kommen.
Und scchon wurde es besser: In der 50. Minute ein Pass in die Tiefe von Giuseppe Drogo auf Marcel Steinmetz
und in der 62. Minute von Phill Rudiseli auf Marcel Steinmetz, das war prima, aber leider scheiterte man
zweimal am Torhüter. Wenig später spielte Avni Veseli mit einem Reflex den Ball und sah dafür Gelb/Rot.
In Unterzahl hielten zu unsere Jungs gut dagegen, Daniel Bobb und Massimo Di Paola machte ebenso in der
4er- Kette einen guten Job.
In den letzen Minuten warfen die Gegner nochmal alles nach vorne setzten uns immer mehr unter Druck. In der
87. min. rutsche Pascal Rettinger über unsere linke Seite am Gegenspieler vorbei, der sich bereits im Strafraum
aufhielt und unser Phillip nichts anderes übrig blieb ihn mit einem Foul zu stoppen. Durch ein Elfmeter siegte
am Ende der Gastgeber.
Fazit: Ein Spiel auf Augenhöhe und eine bittere Niederlage. Trotzdem eine starke Leistung unserer Jungs!