Ausbildungskonzept und Ziele 
der C-Juniorinnen für das Spieljahr 2020/2021

 

Ausbildungsschwerpunkte im Aufbaubereich (C-Juniorinnen):

20% Grundtechniken (Verfestigung), systematisches Techniktraining mit schrittweiser

Verbesserung im Detail, Finten und Tricks

20% Koordination, Beweglichkeit, Schnelligkeit, spielerische Kondition

20% Individualtaktik (offensiv – defensiv / frontal– Gegner im Rücken)

20% Gruppentaktik (Freilaufen, Doppelpass, Hinterlaufen, Kreuzen, Verhalten bei Unterzahl und Überzahl in Abwehr und Angriff, Grundlagen des ballorientierten Spiels und Abwehrverhaltens, Verhalten bei Standardsituationen)

20% Spielformen zur Weiterentwicklung der Spielintelligenz und zur Vertiefung der erlernten gruppentaktischen Verhaltensweisen

Hinweise C-Junioren:

individuelle Entwicklungsunterschiede beachten, individuell fördern: Stärken stärken – Schwächen schwächen! „Dynamische Techniken“ – mit Tempo und

Gegnerdruck. Vertiefen der Gruppentaktik in Offensive und Defensive. Förderung der

Kreativität und Risikobereitschaft. Hierarchien bilden, Verantwortlichkeiten schaffen.

„Ein Milligramm Gehirn wiegt im Fußball mehr als ein Kilogramm Muskeln.“

Favorisierte Grundspielform: 4 – 4 – 2 ; 4 – 2 – 3 – 1

 

06. Mai 2019 C-Juniorinnen (U13/14)

D-Juniorinnen zu Gast beim TSV Etzenrot

Am Freitagabend waren unsere D-Juniorinnen beim TSV Etzenrot zu Gast. Sie durften das Vorspiel im Rahmen der Kunstraseneinweihung vor dem Traditionsteam Scharinger& Friends bestreiten. Und es war ja noch eine Rechnung offen – zuhause hatte man gegen die spielstarken Etzenroter Mädchen mit 5:1 das Nachsehen.

Zu Anfang lief es noch nicht so rund, wir waren noch nicht im Spiel, konnten eine Situation nicht konsequent klären und schon stand es 1:0. Doch unsere Mädels hielten dagegen und konnten nach 5 Minuten durch einen erlaufenen Ball in einer 1 gegen 1 Situation das Spielgerät unhaltbar neben dem Pfosten versenken. Danach gab es weitere hochkarätige Chancen, die leider ungenutzt blieben. Nach einem Eckball erzielten wir aus dem Getümmel das 2:1. Das Sahnehäubchen war jedoch das 3:1. Ein Angriff über rechts wurde mustergültig in die Mitte gelegt und unsere Stürmerin vollstreckte eiskalt.

Nach der Halbzeit musste eine Drangperiode der Heimmannschaft überstanden werden, jedoch konnte man kräftebedingt danach nicht mehr an die 1. Halbzeit anknüpfen. Das 2:3 war noch ein kleiner Wermutstropfen, aber nach Abpfiff konnten unsere Mädchen den ersten Sieg in 2019 einfahren.  

Es spielten: Paulina, Lea, Lisa, Svea, Hanna, Naomi, Jil, Lavin

Ausgepowert nach dem Spiel - aber glücklich über den 3:2 Sieg.