27. Oktober 2020 Erste

Eine Halbzeit total neben der Spur

FC Alemannia Wilferdingen – FSV Buckenberg 1:3 (0:1)

Die Gäste vom Buckenberg agierten von Anfang an aggressiver und schneller in den Zweikämpfen und kauften den Wilferdingern den Schneid ab. Die Alemannen fanden vor allem in der 1. Halbzeit weder ein Heilmittel gegen gut aufgestellte Gäste und noch zu ihrem Spiel. Die logische Konsequenz war die Führung der Pforzheimer in der 19. Spielminute und es war dem Wilferdinger Goalie, Mike Soete, zu verdanken, dass die Partie nicht schon zur Halbzeit entschieden war.

In der Halbzeitpause schien ein Weckruf die Alemannen erreicht zu haben und man nahm das Siel endlich an. Die Bemühungen wurden mit dem Ausgleich in der 64. Spielminute durch Grifo, nach Vorarbeit Rudisile, belohnt. Zu diesem Zeitpunkt hatte man das Gefühl, dass es den Alemannen doch gelingen sollte den Dreier im Buchwald zu behalten.

Letztendlich besiegelten zwei vermeidbare Foulspiele im Strafraum das Schicksal zu Gunsten der Gäste. In der 78. und 85. Spielminute ließen sich die Buckenberger nicht zweimal bitten und verwandelten zwei fällige Strafstöße zum nicht unverdienten Auswärtssieg.