Ausbildungskonzept und Ziele 
der E1 für das Spieljahr 2020/2021

Die Trainer Sascha Hofsäß und Dirk Weingärtner bieten jeweils Montags & Mittwochs von 17:45 - 19.15 Uhr Training an - in der Regel auch in der Ferienzeit, sofern die Trainer nicht in Urlaub sind. Des Weiteren werden wir unterstützt durch Sabine Steppe die an jedem Trainingstag die Bereiche Kondition und Koordination übernimmt.

Nachdem die Mannschaft über die notwendige Spielintelligenz verfügt werden wir in dieser Saison aktiv an Begriffen wie Tempofußball, Druck und Sichern, schnelles Umschalten, zielstrebiger Abschluss, Spielfreude arbeiten.

12. November 2019 E1 (U11)

SV Büchenbronn - E1 (U11) 3:1 (1:0)

Am letzten Spieltag mussten unsere Jungs beim Tabellenführer in Büchenbronn antreten. In der ersten Halbzeit hatte unsere Mannschaft großen Respekt vor dem Gegner und zeigte ein eher defensives Spielverhalten. Der SV Büchenbronn hatte in dieser Spielphase die größeren Chancen und ging bis zur Halbzeit mit 1:0 in Führung.

Nach der Halbzeitpause zeigten unsere Jungs tolle Spielkombinationen und erzielten den wohlverdienten Ausgleich. Man war dem 2:1 wesentlich näher als der Gegner und nur durch herausragende Torwartaktionen auf beiden Seiten lies das nächste Tor lange auf sich warten. Man setzte den Gegner weiterhin unter Druck und musste dann leider doch durch einen gegnerischen Konter die Führung an Büchenbronn übergeben.

Trotz einer starken kämpferischen Leistung konnten unsere Jungs den Ball nicht mehr ins gegnerische Tor befördern und mussten zum Schluss mit einer 1:3 Niederlage das Feld verlassen.

Das Ergebnis spiegelt jedoch nicht die starke Leistung unsere Jungs unter Trainer Frank Hofmann wieder. Dieser kann stolz auf seine Mannschaft sein, die sich in der Vorrunde der Kreisklasse 2 mit nur 3 verlorenen Spielen gut geschlagen hat.

Lediglich noch gegen die Mannschaften des JVF Straubenhardt 3 und SV Kickers Pforzheim 2 musste man Federn lassen.

Es spielten: Nico Hofmann, Max Koch, Legolas Leitner, Julian Rusu, Maximilian Selzer, Niclas Sieb, Niklas Steppe, Collin Walter und Leo Winter