24. Juli 2020 Verein

Nachruf Gerd Siebler

Die Mitglieder des FC Alemannia Wilferdingen trauern um ihr Ehrenmitglied und ihren langjährigen Vorsitzenden

Gerd Siebler

Für viele von uns ist Gerd ganz unvermittelt aus dem Leben gegangen. Seine körperliche Einschränkung infolge Krankheit ist zwar nicht verborgen geblieben, bewundernswert war, wie er aber vehement Lebensmut und Optimismus dagegensetzte und nicht auf liebgewonnene Gewohnheiten verzichten mochte.

Wie in der Zeit seiner Jugend üblich trat Gerd Siebler mit 14 Jahren dem Verein bei und durchlief alle Mannschaften. Er stand im Spiel mit seiner damaligen körperlichen Präsenz für „nicht aufgeben“; darüber konnte er seiner Mannschaft mit seiner markanten Kopfballstärke oft helfen.

Nach der sportlichen Laufbahn wechselte er sofort in die Verwaltung und übernahm schnell  Verantwortung. In mehreren Zeitabschnitten führte er den Verein als Vorsitzender in vorderster Front neun Jahre lang und brachte dabei seine Ideen besonders zu den Festlichkeiten für 75 und 100 Jahre Bestehen des FC Alemannia ein. Darüber hinaus unterstützte er den FCA maßgeblich als Mäzen. Auch dafür ist der Verein Gerd Siebler zu großem Dank verpflichtet. Im Jahre 2013 wurde er zum Ehrenmitglied ernannt.

Der FC Alemannia dankt Gerd herzlich für die großen Leistungen und die Verbundenheit und wird ihn in sehr guter Erinnerung behalten.

Unser Mitgefühl gilt seiner ganzen Familie.

                                      FC Alemannia Wilferdingen

                                      Vorstandschafdt und Verwaltung